Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Besenreiser

Besenreiser sind kleinste erweiterte Venen in der Haut, die wie Spinnenbeine aussehen und von vielen Menschen als kosmetisch störend empfunden werden. Sie treten vorwiegend am Bein auf.

Man kann die Besenreiser durch Laser oder Verödung behandeln, der Erfolg entspricht jedoch nicht immer den Erwartungen. Da es sich um eine rein kosmetisch orientierte Maßnahme handelt, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nicht.

Besenreiser sind im weitesten Sinne “Mini-Krampfadern”. Mit der klassischen Varikosis, die Folge zerstörter Venenklappen ist, haben Besenreiser jedoch nichts zu tun. Für die Durchblutungssituation des Beines sind Besenreiser ohne jede Bedeutung.

Klinische Häufigkeit: **** sehr häufig

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt