Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: A. iliaca ( Beckenarterie )

Die Beckenarterie heißt medizinisch Arteria iliaca (A. iliaca).

Die Hauptschlagader (Aorta) zweigt sich in Höhe des Bauchnabels in die rechte und linke Beckenarterie auf. Die 1 cm dicken Beckenarterien leiten das Blut in die Beine. Bei einer Verengung oder gar Verschluß einer Beckenarterie ist der Puls in der gleichseitigen Leiste nicht tastbar und Beschwerden im Sinne der Schaufensterkrankheit können auftreten.

Verengungen der Beckenarterie lassen sich besonders gut mit einer Ballondilatation behandeln. Bei längerstreckigen Verschlüssen ist eine Ausschälplastik (TEA) oder ein Bypass erforderlich.

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt