Meldung vom 18.03.2015

068 Zusätzliche Aorten-Sprechstunde

Erweitertes Angebot für Patienten mit Erkrankungen der Hauptschlagader

Das Gefäßzentrum im RKK hat eine neue zusätzliche Sprechstunde eingerichtet. Diese richtet sich an Patienten mit Erkrankungen der Hauptschlagader. Die Anzahl dieser Patienten in unserem Zentrum hat deutlich zugenommen.

Bei den Krankheiten handelt sich im Wesentlichen um das Aortenaneurysma, die Aortendissektion sowie Verengungen der Haupt- und Beckenschlagadern und den Aortenverschluss. Die Sprechstunde wird von einem gefäßchirurgischen Oberarzt abgehalten und findet Dienstag vormittag statt.

Vordiagnostik: Es sollte durch geeignete Voruntersuchungen gesichert sein, dass bei Ihnen eine behandlungsbedürftige Erkrankung der Hautschlagader vorliegt. Die Aorten-Sprechstunde ist nicht gedacht für eine Durchuntersuchung der Blutgefäße, einen Gefäß-Check oder ein Screening auf Aneurysmen.

Stationäre Einweisung: Auch wenn es nicht zu einer stationären Behandlung kommt, erbitten wir eine stationäre Einweisung (roter Schein), den Sie von Ihrem Hausarzt bekommen. Auch eine ambulante Behandlung können wir bei Kassenpatienten damit abrechnen.

Terminvereinbarung: Eine Anmeldung in der Aorten-Sprechstunde ist erforderlich und erfolgt über das Sekretariat der Gefäßchirurgischen Klinik Telefon (0421) 5599 880, Frau Lambert.
Infos zu Sprechstunden

Grafik rechts: Die meisten Aussackungen treten im Abschnitt V der Hauptschlagader unterhalb der Nierenarterien auf. Wir sprechen von einem Bauchaortenaneurysma BAA. In zweiter Häufigkeit kommen die Aneurysmen im Abschnitt III der Aorta vor, das thorakale Aortenaneurysma TAA.

zurück…


© 2004 – 2016 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt